Teenies und Jugendliche für Jesus Christus begeistern!

Jugendevangelisation 

In der Regel führt die Jugendgruppe einer Kirche oder Gemeinde einige Veranstaltungsabende durch, an dem ich den Input/die Predigt übernehme. Umrahmt wird der Abend häufig mit Musik, einem Theateranspiel oder einem Videoclip.

Ziel des Abends ist es, junge Menschen einzuladen, sich über ihr Leben und Gott Gedanken zu machen. Nicht zu toppen ist es, wenn dann junge Menschen sogar eine Entscheidung treffen, Jesus Christus kennen zu lernen und ihm vertrauen zu wollen.

Immer öfter bieten Jugendgruppen nicht einzelne Veranstaltungswochen an, sondern Jugendgottesdienste in regelmäßigen Abständen. Auch dazu komme ich gerne.  Bei weiterer Anreise bietet es sich an, Veranstaltungen miteinander zu verbinden: Am Freitag Abend könnte ein Jugendgottesdienst veranstaltet warden. Am Samstag dann eins meiner Seminare mit evtl. anschließendem evangelistischen Einsatz. Am Sonntag kann ein (Gäste-) Gottesdienst in der gleichen Gemeinde folgen, oder eine weitere Veranstaltung in der Gegend.

Am effektivsten finde ich es, wenn man regelmäßige Jugendgottesdienste mit einer gelegentlichen Veranstaltungswoche verbindet. Zum einen lernen sich Mitarbeiter und Referent besser kennen und können dadurch noch besser zusammen arbeiten, zum anderen haben auch die Jugendlichen aus der Jugendgruppe ein bis zwei Abende Zeit, sich das Programm anzuschauen, bis sie dann ihre Freunde mitbringen. Ich empfehle eine „Woche“ von Mittwoch bis Sonntag oder ein verlängertes Wochenende von Donnerstag bis Sonntag.

Vorbereitungswochenende

Um so eine Woche gut vorzubereiten ist es sinnvoll, dass ich ein bis zwei Mal vorher in der Jugendgruppe war. Da wird einiges organisiert, besprochen und geplant. Und man lernt sich auch schon kennen. Bei solchen Vorbereitungstreffen gebe ich auch gerne einen Input in der Jugendgruppe oder predige in der Gemeinde.

Vereinshaus, Kneipe, Disco oder Kino

Solche evangelistischen Veranstaltungen sind nicht nur in der Gemeinde/Kirche vor Ort möglich, sondern auch außerhalb, in einem Vereinshaus, Kneipe, Disco oder Kino. Der Aufwand und die Kosten sind höher, jedoch lassen sich Menschen eher dorthin einladen als in Kirchenräume, die sie nicht kennen.

Freizeiten

Evangelistische Veranstaltungen sind nicht nur in der Gemeinde/Kirche vor Ort möglich, sondern können auch innerhalb einer Freizeit durchgeführt werden. Der riesige Vorteil ist hier, dass man einige Tage oder Woche(n) zusammen lebt und mehr Zeit zum Austausch (auch zur Seelsorge) und zum gegenseitigen kennen lernen hat.

 

Solltet ihr noch Fragen haben, meldet euch einfach!

Alle für Jesus erreichen!

Das Konzept der „Jugendevangelisation“ ist auch für Erwachsene anwendbar. Die meisten der Themen sprechen auch ältere Menschen an und verlieren ihre Aktualität nicht. Es ist aber möglich, weitere Themen dazu zu nehmen und zu erarbeiten. 

Es gibt viele gute Gründe mal wieder eine Evangelisation durchzuführen! Das wird die Gemeinde beleben, der Fokus wird wieder auf das Wesentliche gelenkt, und Christen, die schon lange Jesus nachfolgen, werden wieder neu in ihrem Glauben gestärkt und ermutigt.

Auch im Rahmen eines „normalen“ Gottesdienstes ist es möglich mich einzuladen. Entweder ich predige dann eher für Außenstehende (z.B. im Rahmen eines Gästegottesdienstes) oder für Gemeindeleute.