Bist Du auf der Suche?

 

 

Kennst du das auch? Manchmal wunderst du dich über dich selbst: "Woher kommen all die negativen Gedanken, der ganze Schmutz in meinem Hirn?"

Du weißt das es IHN, Gott gibt, aber eigentlich willst du ihn nicht. DU willst nichts mit ihm zu tun haben...dein Leben lieber selbst bestimmen.

 

 

 

Aber irgendwann kommt der große Crash. Hast auf dich selbst gebaut und... verloren. Hast gedacht, das schaffe ich schon allein....

 

 

Fertig liegst du da. Hillfols. Teilnahmslos. Leblos. Das Leben, dein Leben, hat dich getäuscht, enttäuscht, auf den Boden gebracht.

Gott ist auch jetzt da. Er sieht dich ... Und freut sich, dass du dir zum ersten Mal so richtig Gedanken über ihn machst. Er lächelt.

"Ja, ich habe alles für dich gegeben" sagt Gott der Vater. "Seit Eva und dem Sündenfall der ersten Menschen bist du nun mal getrennt von mir. Aber ich habe meinen SOHN für dich und deine Sünden sterben lassen, damit du mir wieder "bedingungslos" begegnen kannst. EGAL wie es dir geht, egal WAS du gemacht hast, ich möchte dir vergeben. Möchte, dass du nochmal neu, aber diesmal MIT MIR anfängst. Ich habe schon so lange auf dich gewartet...."

Nun ist die Zeit gekommen, mit ihm...Jesus Christus zu reden.

"Lieber Herr Jesus Christus, es tut mir leid. Bitte vergib mir alle meine Sünden. Ab Heute will ich DIR vertrauen, an Dich glauben und Dir folgen. Danke, dass Du für mich gestorben bist. Für mein Versagen. Danke, dass Du mich liebst und ab jetzt mein Freund bist. Danke, dass du mich ab jetzt nie mehr alleine lässt.... Amen."

 

Wenn du nun so mit Jesus geredet hast, sind mehrere Dinge wichtig:

  1. Rede täglich mit Jesus Christus. Man nennt das auch beten.
    Er ist jetzt dein Freund.
  2. Lerne, auf Jesus zu hören. Und das geht am besten, wenn du in seinem Wort, der Bibel, liest.
  3. Suche nach einer Möglichkeit, mit anderen Menschen, die auch an Jesus Christus glauben und die authentisch mit ihm leben zusammen zu sein (Ich kann dir gerne eine Kirche oder Gemeinde in deiner Nähe vermitteln).
  4. Such dir einen "geistlichen Vater/Mutter". Das ist für dein geistliches Wachstum unglaublich wichtig! Es sollte jemand sein, der mindestens 10 Jahre älter ist als du und schon wesentlich weiter im Glauben an Jesus ist. Er/Sie sollte dir, was den Glauben an Jesus angeht, ein echtes Vorbild sein. Treff dich mit ihm/ihr regelmäßig                      (z.B. alle zwei Wochen).
  5. Notiere dir das Datum und die Menschen die dabei waren, an dem du dein Leben Jesus gegeben hast.

Bitte melde dich doch mal bei mir. Ich würde dir gerne etwas schenken und mich mit dir zusammen über deine Entscheidung freuen.

Ich wünsche dir Gottes reichen Segen so, dass du Jesus immer besser kennen und lieben lernst und immer mehr begreifen darfst, was für ein cooler Gott er ist.

Liebe Grüße

Ralf